Banner des Poltringer Fasnetsclub

Rückblick 1971 - 1980

1971

  • Eine Halle in Leinfelden wird erworben und in 1000 Arbeitsstunden abgebaut. Jedoch besteht keine Aufbaumöglichkeit in Poltringen, da die Gemeinde dem PFC keinen Platz zur Verfügung stellen kann.
  • Der Poltringer Umzug wird erweitert mit den Gastzünften aus Hirschau und Bühl, sowie mehreren Musikkapellen und Wagen.
  • Die Narrenpuppe wird am schmotzigen Dauschdeg am Rathaus gehisst, unter dem Motto “ab heute regieren wir”.
  • Maskenträgerzunftmeister ist Anton Euper.
  • Mary Usenbenz kommt zur Funkengarde dazu und übernimmt im Laufe der Jahre die Aufgabe, die Mädchen zu trainieren.

1972

  • Die “Reifen Früchte” entstehen und tragen mit einstudierten Tänzen zum Abendprogramm bei.
  • Der Bockmosterwagen führt das erste Mal beim Umzug mit. Anton Euper, Engelbert und Oskar Sailer verteilen von dem Wagen “Bockmost machen wir” viele Jahre Brezeln und Most an die Zuschauer des Umzugs.
  • Horst Raus wird Zuständiger für die Maskenträger.

1973

  • Der PFC hat zu diesem Zeitpunkt schon 80 aktive Mitglieder.
  • Durch immer mehr Gastzünfte und Fasnetsliebhaber wird die Flugsporthalle zu klein. Ein Zelt beim Sportplatz wird aufgebaut um die Fasnetsveranstaltungen durchzuführen.

1974

  • Die Leimbänder für die lang ersehnte eigene Halle brennen ab.

1975

  • Josef Schmid übernimmt die Hexengruppe.
  • Norbert Finck und seine Frau Ursula sind zuständig für die Minifunkengarde.

1976

  • ca. 150 Mitglieder, Ununterbrochen sind im 10-ten Jahr des PFC noch im Amt:
    - Präsident Kurt Ruthardt
    - Elferrat Hugo Maisch
    - Elferrat Manfred Mattes.
  • 20 Narrenzünfte und Musikgruppen kommen zum Jubiläumsumzug. Ein Besuch von Ministerpräsident Filbinger wertet dieses Jubiläum auf.
  • Im Dezember wird der Bauantrag für die eigene Halle abgelehnt.

1977

  • 10 Jahre Funkengarde
  • Neuer Präsident Siegfried Flaisch
  • Arno Horn übernimmt den Dirigentenstock

1978

  • 10 Jahre Minifunken

1979

  • Die Baugenehmigung für die jetzige PFC-Halle wird am 14. September erteilt.
  • Die Minifunken werden durch Spenden neu eingekleidet.

1980

  • Erstes Preistanzen der Funkengarde mit 9 Gastgarden im Festzelt.
  • Am 27.03. ist es dann soweit. Der erste Spatenstich zum Bau der eigenen PFC-Halle kann durchgeführt werden.
  • Peter Lutz übernimmt die Zunftkapelle.
  • Das Männerballet “Die lustigen PFC’ler” werden das erstemal erwähnt.
Banner des Poltringer Fasnetsclub