Banner des Poltringer Fasnetsclub

Funkengarde

Um die Poltringer Fasnet noch attraktiver zu machen wurde im Jahre 1968 der Entschluß gefaßt, eine Funkengarde zu gründen. Unserem langjährigen Narrenratsmitglied Erich Sailer war es dann innerhalb kurzer Zeit gelungen, in Poltringen 12 junge Mädchen zu finden, welche sich bereit erklärten, bei Veranstaltungen als Funkenmariechen zu tanzen.

Nach großem persönlichen Einsatz von verschiedenen Personen konnten dann im Jahre 1969 die ersten Kostüme der öffentlichkeit vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang gilt noch heute unser besonderer Dank Frau Rosemarie Sailer, welche die ersten Kostüme angefertigt hatte.

Im Laufe der Jahre fanden immer mehr Mädchen Gefallen daran, in der Funkengarde mitzuwirken. Heute besteht die Funkengarde aus der “Blauen Garde” und der “Roten Garde”. In der “Blauen Garde” tanzen die etwas älteren Mädchen und in der “Roten Garde” fängt der Nachwuchs für die “Blauen Garde” an. Es wirken heute nicht mehr nur Mädchen aus Poltringen in der Funkengarde mit, sie kommen heute aus der gesamten Umgebung.

Allen Beteiligten, welche sich jahrelang so intensiv für die Funkengarde eingesetzt und sie soweit auf den heutigen Stand gebracht haben – Insbesonders Edith Weikum, Michaela Baur und Cornelia Großmann – aber auch allen Mädchen, welche in der Funkengarde tantzten, wollen wir für ihr tatkräftiges Mitwirken herzlich danken.

Rote Garde


Blau-weiße Garde

Im Jahr 2008 entschied sich der Verein die Rote Garde in die Blau-weiße Garde umzubenennen. Der Grund dafür waren die neuen blau-weißen Kleider.

An der Fasnet 2009 wurden diese zum ersten mal getragen.

Blaue Garde


Verantwortliche

Funkengarde Lovis Waltner und Nicole Münzberg

Banner des Poltringer Fasnetsclub